Willkommen

  

Liebe Oppenheimer Bürgerinnen und Bürger,
Liebe Besucherinnen und Besucher der Festspiele Oppenheim,

 

„Du kannst von dem, was du nicht fühlst, nicht reden“ heißt ein Zitat, das William Shakespeare zugerechnet wird. Davon dass dieses Zitat authentisch ist, darf getrost ausgegangen werden, denn Shakespeare war ein Meister in der Dramatisierung menschlicher Befindlichkeiten.

Es gibt kein Gefühl, das er nicht glaubwürdig auf die Bühne geschickt hat:
Julias Liebe, Jagos Neid und Hass oder die Eitelkeit und Machtgier von Lady Macbeth. Von tiefster Treue bis zum bösartigstem Verrat, keine menschliche Regung bleibt dem Großmeister des Dramas verborgen.

Wen wundert es da, dass Shakespeare auch in diesem Jahr erneut eine tragende Rolle bei unseren Festspielen innehat. Selbst bei unseren in diesem Jahr erstmalig ins Programm genommenen filmischen Aufführungen ist der mit berühmteste Engländer Thema Nummer 1.

Darüber hinaus dürfen Sie wieder einen bunten Blumenstrauß aus Literatur, Kinder- und Jugendtheater, Kino, Kleinkunst, klassischer Musik, rheinhessischem Musik-Kabarett und Chanson erleben.

Unsere Spielstätten atmen Geschichte wie das Thema des Kultursommers Rheinland-Pfalz „Epochen und Episoden“, das wir dieses Jahr wieder für die Festspiele Oppenheim übernommen haben; Geschichte, die wir mit unserer Auswahl wieder erlebbar machen möchten

Wir möchte Sie herzlich einladen, von dem großartigen Angebot zu kosten, denn es ist für jeden etwas dabei. 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. 

Marcus Held Hansjürgen Bodderas
MdB, Stadtbürgermeister Erster Beigeordneter und Festspielleiter

 

 

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?
Parse Time: 0.483s